Die Köpfe hinter „Omas for Future“​​​​​​​

Was uns bewegt und was wir mit Dir verändern wollen

Ich bin Mutter und Oma, liebe das Leben und die Natur und seit 40 Jahren Unternehmerin. An einem wunderschönen Bergwandertag, 15 Jahre ist es nun her, wurde mir plötzlich klar: Das, was mich wirklich glücklich macht, ist für alle Menschen umsonst! Es ist die wunderschöne Natur um mich herum, die Sonnenuntergänge, Licht, der Wind, Bäume, Blumen, Tiere und natürlich liebe Menschen. Welch ein Glück und Segen!
Es war für mich vor Kurzem ein Schock zu erkennen, dass ich mit meiner heutigen Lebensweise diese geliebte Erde und damit meinen Kindern und Enkelkindern die Lebensgrundlage zerstöre. Mit meinen alltäglichen Wohn-, Fahr-, Kauf- und Lebensgewohnheiten beanspruche ich die Erde so sehr, dass sie als Lebensraum vernichtet wird. Umdenken war angesagt. Ich gründete den gemeinnützigen Verein „Leben im Einklang mit der Natur e.V.“ – der Träger von omasforfuture.de ist.

Cordula

Wir sind bislang:

Harry

Ein Vater, Dr. der Physik und seit 35 Jahren Umweltwissenschaftler. Schon seit vielen, vielen Jahren weise ich auf die notwendigen Transformationen hin. Ich habe an verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen gearbeitet, Bücher geschrieben, Land und Bund beraten und gelehrt. Aus der Erkenntnis, dass es zu langsam geht, habe ich NGOs mit gegründet (z.B. Eurosolar, Faktor 10) und bin dort sehr lange aktiv gewesen. Heute bringe ich mein langjähriges Fachwissen als Fachbereichsleiter am Umweltbundesamt in Dessau ein. Die derzeitigen Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus, um unsere Erde zu erhalten. Es ist seit den 90ern viel Zeit verschwendet worden. Ich denke wir müssen sofort handeln, wenn wir unsere Welt erhalten wollen. Ich sorge dafür, dass alle Daten und Schlussfolgerungen auf dieser Webseite aus zuverlässigen, wissenschaftlichen Quellen stammen.

Richard

Ein Vater, der sich daran erinnert, wie er seine eigenen Eltern gefragt hat, ob sie sich gegen den Naziterror im dritten Reich engagiert haben. Viele Jahre später, muss ich damit rechnen, dass mich meine Kinder irgendwann fragen werden, ob ich mich gegen die Klimakatastrophe, die größte Herausforderung unserer Zeit, engagiert habe. Ich habe keine so gute Ausrede wie meine Eltern. Sie lebten in einer Diktatur, in der es gefährlich war, ihre Meinung kund zu tun. Ich dagegen könnte nur sagen, dass ich zu faul war, Änderungen in meinem Leben vorzunehmen. Seit vielen Jahren gebe ich Kurse in Bewusstseinsschulung. Nun, zu einem erhöhten Bewusstsein gehört auch die Erkenntnis, als Mensch unmittelbar mit der Natur verbunden zu sein und entsprechend für diese Verbundenheit Verantwortung zu übernehmen. Aus diesem Grund unterstütze ich ehrenamtlich Klimaprojekte und habe die Initiative „Freiwillig 100“ ins Leben gerufen.

Ein Vater, Opa und Ur-Opa – Naturwissenschaftler und jahrzehntelang als Vorstand und Managementberater auf dem Gebiet „Klima & Erneuerbare Energie“ weltweit tätig – in politischer und wirtschaftlicher Mission. Irgendwann war ich nahe daran, mich gänzlich zurückzuziehen, weil ich merkte wie wenige die schockierenden Fakten wirklich bewegten. Bis mir klar wurde, dass es hier nicht um mich geht, sondern um einen größeren Zusammenhang und insbesondere ein lebenswertes Dasein zukünftiger Generationen. Aus diesen Gründen stelle ich meine Erfahrung und mein Wissen engagiert in den Dienst unseres geliebten, wunderbaren „Blauen Planeten“.

Werner

Vielleicht bald Du?

  • Das Engagement von Omas for Future hat Dich angesprochen bzw. wachgerüttelt?
  • Du möchtest auch Deinen positiven Beitrag für die Zukunft Deiner Kinder und Enkel leisten?
  • Du hast die Möglichkeiten und Fähigkeiten Dich aktiv mit einzubringen?
  • Vor allem suchen wir kompetente Mitstreiter in dem Bereich „Marketing und Vertrieb“.
  • Interessiert? Dann freuen wir uns auf Deine NACHRICHT​​​​​​​.